In einigen Gegenden ist es üblich, dass die Nachbarn einige Tage vor der Hochzeit einen aus Tannenzweigen geformten Kranz über der Hauseingangstür des Brautpaares anbringen. Dabei wird dieser von den Nachbarinnen gefertigt (bzw. gekauft) und mit selbstgefertigten weißen (Papier)blumen dekoriert. Das Anbringen des Kranzes ist Aufgabe der männlichen Nachbarn des Brautpaares, wobei dies meist mit traditionellen Liedern begleitet wird. Nach dem Anbringen werden die Nachbarn durch das Brautpaar zu einem Umtrunk eingeladen.

Anzeige

Mögliche Lieder zum Kränzen:

Kranzbinden

Vogelhochzeit

 

Dem Kränzen ähnlich ist der Brauch des Schwellbogens.