Feuerwerke, eine alte chinesische Tradition um böse Geister zu vertreiben und wunderbar geeignet, um nicht nur das neue Jahr, sondern auch den neuen Lebensabschnitt willkommen zu heißen! Jedes Brautpaar freut sich, wenn es zu später Stunde eine solch romantische Überraschung präsentiert bekommt.

Toll sind nicht nur die Feuerwerke, die gen Himmel schießen, auch am Boden lassen sich fantastische Feuerspektakel veranstalten, zum Beispiel mit brennenden Herzen und Namen.

Hier brennt und knallt es gewaltig und damit gehen auch wieder ein paar Gefahren einher. Um Feuerwerke der Klasse II abbrennen zu lassen, muss man in Deutschland 18 Jahre alt sein und es muss – wenn die Hochzeit nicht zum Jahresende stattfindet – eine behördliche Genehmigung vorliegen. Feuerwerke der Klasse II sind Feuerwerke, die auch von nicht als Pyrotechniker ausgebildeten, im allgemeinen aber erwachsenen Personen abgebrannt werden dürfen. Dazu gehören auch die üblichen Silvesterfeuerwerke. Feuerwerke der Klasse I beinhalten Scherzartikel wie Knallerbsen oder Tischfeuerwerke, die das ganze Jahr im Handel zu erwerben sind.

Einzelne Feuerwerkprogramme, aufgelistet nach Minuten oder ganze Rundumsorglospakete finden Sie zum Beispiel hier.

 ← Typisch Frau/Typisch Mann                                                                Rosenslalom →


Unser Tipp für Sie
weihachten_neu