Baumstamm sägen

Bestellen Sie hier ein Baumsägen-Komplettset.

Das Baumstamm sägen ist ein schöner Brauch, der direkt nach der Eheschließung, aber auch zu einem späteren Zeitpunkt der Feier durchgeführt werden kann.

Anzeige

Sie benötigen einen mitteldicken Stamm. Dieser wird auf einen Sägebock gelegt, das Hochzeitspaar bekommt eine Handsäge (eine Bogensäge mit zwei Griffen) ausgehändigt. Damit müssen sie nun den Baumstamm zersägen. Das funtioniert jedoch nur, wenn das Brautpaar zusammenarbeitet, denn wird die Säge nicht in die gleiche Richtung geführt, droht das Projekt zu scheitern. Damit steht der Brauch sowohl für die Gleichbrechtigung in der Ehe, als auch für das schöne Bild “gemeinsam in eine Richtung zu gehen”.

Der Brauch Baumstamm sägen kann auch mit einer Wegsperrung kombiniert werden, hier wird dem Brautpaar die Strecke von der Trauung zur Feier versperrt, den sie sich freisägen müssen.