Der Autokorso begleitet das Brautpaar von der Trauung zur Feier (oder auch vom Standesamt zur Kirche). Angelehnt an die traditionellen Bräuche sollen der Lärm die “bösen Gesiter” vertreiben, in erster Linie gilt es natürlich die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen oder auch lautstark seine Freude auszudrücken. In der Regel sorgt das Brautpaar dafür, dass das Hochzeitsauto mit Blumen dekoriert und so weithin erkennbar ist. Verstärken können sie dies, indem sie Blechdosen am Auto befestigen.Die Hochzeitsgesellschaft folgt den Auto des Brautpaars und hupt die ganze Zeit lang.Um eine optimalen Autokorso zu gewährleisten bietet es sich an, der Hochzeitsgesellschaft eine einheitliche Route vorzugeben (verteilen sie zum Beispiel Ausdrucke der Route, am besten noch vor der Zeremonie). Sonst verliert sich der Autokorso oft schon an der zweiten Kreuzung.
Beliebt ist es auch die Autos des Korso mit einem gemeinsamen Schmuck zu versehen.
Altbewährt sind Tüllschleifen, die an der Antenne befestigt werden, inzwischen gibt es aber auch allerlei Dekoration, zum Beispiel Fahnen, zu kaufen.

Tüllschleifen können sie einfach selbst basteln, ein Streifen Tüll mit einem Satinband umknoten, fertig.

Für die Tüllschleifen gilt übrigens noch eine besonderer Aberglauben: Die Autohalter dürfen diese nach der Hochzeit nicht entfernen, sie muss von selbst abfallen, sonst bringt es Unglück.

TippBegleiten Sie die Braut zur Brautkleid-Anprobe, denn da
können sie gleich den Tüll, der beim Anpassen
abgeschnitten wird, einheimsen!

Anzeige

Hier sehen Sie ein paar Ideen für den Autokorso mit Bestellmöglichkeit:

Autoflaggen für die Gästeautos können Sie hier bestellen.

Eine schöne Dekoration für das Auto des Brautpaars.

Autoschleifen fertig und zum selber basteln.