In Polen scheppert es auf Hochzeiten mächtig, denn es bleibt kaum ein Glas heil.
Über die ganze Hochzeitsfeier trinkt das Brautpaar aus Gläsern, die mit einem Bändchen verbundenen sind, das die frische Verbindung der Braut und des Bräutigams symbolisiert. Das erste Gläserpaar – üblicherweise Sektgläser vom ersten Anstoßen auf das Brautpaar – wird vom Brautpaar unmittelbar nach dem Austrinken gleichzeitig über die Schulter nach hinten geworfen, damit es zu Bruch geht. Wessen Glas zuerst zerschelle, dessen Geschlecht werde das erste Kind haben.

Anzeige

Tipp: Statt die Gläser mit einem Band zu verbinden, kann man auch schöne Brautbecher (Doppelkelche) verwenden, die zu diesem Zweck angeboten werden, z.B. hier: www.bridescup.de